Vielseitigkeitsausbildung (IPO/VPG)

Die Bezeichnung VPG ist das früher eingedeutschte Wort für die Schutzhundeprüfung. Heute steht dieser Name für die Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde und nennt sich IPO. Wer bei solch einer Prüfung schon mal zugesehen hat, weiß dass
dieser Name seine Berechtigung hat. Denn die in dieser Sportart geforderte Vielseitigkeit, bringt nicht jeder Hund und auch
nicht jeder Hundeführer mit. Die Prüfungen sind in drei Teile aufgesplittet, in jedem können bis zu 100 Punkte erzielt werden.

Zur IPO gehören die Fährtenarbeit, Unterordnung und Schutzdienst!