Begleithundeausbildung (BH)


Für die Begleithundeprüfung werden alle bisherigen Übungen, aus dem Grundkurs, noch weiter vertieft.
Zur Begleithundeprüfung gehören folgende Übungen:

  • Leinenführigkeit
  • Freifolge (Gehorsam ohne Leine)
  • Hinsetzen und Sitzen bleiben
  • Ablegen/Platz in Verbindung mit herankommen (auf Abruf)
  • Ablage des Hundes unter Ablenkung
  • Prüfung der Verkehrssicherheit (Straßenteil)
  • Sozialverhalten zu Artgenossen und Menschen
  • Sachkundenachweis


Die Begleithundeprüfung kann ab dem 15. Lebensmonat des Hundes abgenommen werden.

Parallel zur Grund- und Begleithunde-Ausbildung kann bei uns nach Interesse auch mit der Vielseitigkeitsausbildung (IPO/VPG)
oder Agility begonnen werden. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, sich nur auf die Fährtenarbeit zu konzentrieren.